Nidda

Bezahlbare Mieten stehen vorn auf der Agenda!

Die Zeitung der Linken Nidda ist fertig. Wer sie online lesen möchte - bevor sie in Nidda verteilt ist - kann das hier tun: Hier downloaden

 

Linke Listen zur Kommunalwahl am 14. März 2021 sind eingereicht In Nidda ist DIE LINKE. wählbar!

DIE LINKE Nidda hat ihre Liste zur Kommunalwahl 2021 eingereicht. Der Vorsitzende des Ortverbandes, Thomas Herz, freut sich über die Aufstellung der Liste und hofft darauf, dass DIE LINKE. zukünftig mit mehr als einem Abgeordneten in die Stadtverordnetenversammlung gewählt werden wird.

In der Mitgliederversammlung der Niddaer LINKEN berichtete Herz als Stadtverordneter über die parlamentarischen Initiativen der LINKEN. Er musste feststellen, dass gerade bei den Anträgen zur Verbesserung der Infrastruktur jede Zustimmung von CDU und Bürgerliste verweigert wurde. Weder interessierten sich diese Fraktionen für bezahlbaren Wohnraum und den Bau von Sozialwohnungen, noch zeigten sie sich an Themen interessiert wie dem Bau des Ganzjahresbads, der Unterstützung der Demonstration gegen die Schließung des Amtsgerichts und zuletzt der Abschaffung der Straßenbeiträge. Mit fadenscheinigen Argumenten verweigerten sie ihre Zustimmung.
Herz drückte seine Hoffnung aus, dass die Bürgerinnen und Bürger diese negativen Erfahrungen im Gedächtnis behalten und bei der Wahlentscheidung berücksichtigen. Er versicherte: Hier werden die LINKEN nach wie vor bürgerfreundlich agieren.

Die Liste für die Stadtverordnetenversammlung wurde in folgender Reihenfolge aufgestellt:
Thomas Herz, Stella Luise Smith, Viktoria Klaus, Karl Heinrich Weiss, Emir Can Yilmaz, Ina Telva, Sabine Roskoss, Lev Chifrine, Beate Krieck, Barbara Könnecke, Horst Könnecke und Karl-Heinz Haas.

Für den Ortsbeirat Nidda: Thomas Herz, Stella Luise Smith und Ina Telva.

   

Thomas Herz                                                  Stella Luise Smith

    

Viktoria Klaus                                                  Karl Heinrich Weiss

DIE LINKE. Liste zur Kommunalwahl am 14. März 2021 steht.

DIE LINKE. kandidiert für die Stadtverordnetenversammlung Nidda und den Ortsbeirat in der Kernstadt Nidda. 

   

Thomas Herz, Diplomingenieur                          Stella Luise Smith, Studentin

Viktoria Klaus, Studentin
Karl Heinrich Weiss, Politologe
Emir Can Yilmaz, Schüler
Ina Telva, Hausfrau
Sabine Roskoss, Erzieherin
Lev Chifrine, Rentner
Beate Krieck, Wirtschaftskauffrau
Barbara Könnecke, Lehrerin i.R.
Horst Könnecke, Diplom-Volkswirt
Karl-Heinz Haas, Diplom-Verwaltungswirt

 

Ortsbeirat Kernstadt:

Thomas Herz
Stella Luise Smith
Ina Telva

Informationsabend DIE LINKE. Nidda

Zum Einstieg in den Kommunalwahlkampf veranstaltet der Ortsverband Nidda am Freitag, 20.11.,19.30 Uhr, Kleiner Saal, Bürgerhaus Nidda, einen Informationsabend über verschiedene Themen der Kommunalpolitik in Kreis und Stadt. Auch werden an diesem Abend die Kandidatenlisten für die Wahl zur Stadtverordneten-Versammlung und Wahlen der Ortsbeiräte aufgestellt. Wir würden uns freuen, wenn sich weitere Bürgerinnen und Bürger für eine Mitarbeit interessieren und sich gemeinsam mit den Linken in der Kommunalpolitik engagieren würden.

Auf das Tragen einer Mund- und Nasenschutz-Maske wird hingewiesen.“

Antwort des Bürgermeisters: Leider unkonkret

Antwort des Magistrats der Stadt Nidda 
auf den Brief der Linken Nidda 

Sehr geehrter Herr Haas, sehr geehrte Herren,
wir nehmen Bezug auf Ihr Schreiben vom 5. 11. 2019 und teilen Ihnen  mit, dass von dem Unterzeichner Ihr Anliegen dem Magistrat mitgeteilt wurde.
Die Mitglieder des Magistrats begrüßen, ebenso wie der Unterzeichner, Ihre Aktivitäten zur Beseitigung der Wohnungsnot und zur Schaffung von Sozialwohnungen und bezahlbarem Wohnraum, sind aber auch froh, dass im Gegensatz zu vielen Kommunen unsere Wohnungsbaugesellschaft sehr viele Wohnungen in diesen Bereichen anbieten kann.
Um den Mietern jedoch ein zumutbares Wohnumfeld anbieten zu können, wird in diese Wohnungen zurzeit stark investiert. 
Dennoch ist der Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft, Benjamin Balzer, in konkreten Gesprächen mit Projektplanern, um weiterhin nach Möglichkeiten zu suchen, den Bau eines Mehrfamilienhauses zu ermöglichen.
Zudem freuen wir uns darüber, dass viele private Wohnungsbauprojekte in Nidda durchgeführt werden sollen. Bei Fertigstellung dieser Wohnungen wird sicherlich auch ein Wechsel der Wohnungen innerhalb Niddas stattfinden, sodass wiederum Wohnraum frei wird.

Hans-Peter Seum
Bürgermeister

Warum wird sozialer Wohnungsbau in Nidda verzögert?

Brief des Ortsverbands DIE LINKE. Nidda
an den Magistrat der Stadt Nidda
und die 
Wohnungsbaugesellschaft mbH Nidda


Sozialer Wohnungsbau in Nidda

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ihnen ist ja bekannt, dass unser Antrag (incl. der Ergänzung durch die SPD-Fraktion) in der Stadtverordneten-Versammlung im März 2017 leider auf keinen fruchtbaren Boden fiel und von den Fraktionen der BürgerListe und der CDU abgelehnt wurde, da angeblich kein Handlungsbedarf bestehe. Diese Meinung ist jedoch nach wie vor irrig und äußerst befremdend.
Bis heute vermissen wir jegliche Anstrengungen zur Beseitigung der Wohnungsnot und der Schaffung von Sozialwohnungen und bezahlbarem Wohnraum. Die zahlreich vorliegenden Anträge von Interessenten und auch die Aussage der Wohnungsbaugesellschaft „Es ist z.Z. keine Wohnung frei“ müssten doch Grund genug sein, kurzzeitig aktiv zu werden. Wer hier bremst, wissen wir nicht. Bundesweit wird doch bezahlbarer Wohnraum gefordert. Warum nicht auch in Nidda!
Allein die lobenswerten Aktivitäten von Bürgermeister Seum zum privaten Wohnungsbau im alten Gymnasium und nun auch im Bereich der ehemaligen Baufirma Drott dürfen doch kein Grund sein, den Bau mindestens eines Mehrfamilienhauses durch die Wohnungsbaugesellschaft weiter zu verzögern. Hier besteht Handlungsbedarf, warum passiert nichts?

In Erwartung einer Stellungnahme verbleiben wir mit freundlichen Grüßen
I.V.:  Karl-Heinz Haas

logo-hartz4-hilfe2
Im Notfall: 0176 34682499
(werktags 9 bis 18 Uhr)

Email:

Chor:

220 chor logo

Linksjugend

Download:

sozialkompass Titel 2018 2