Nidda

DIE LINKE. Nidda stellt sich neu auf

In Nidda hat DIE LINKE. nun zwei Abgeordnete im Stadtparlament: Karl-Heinz Haas und Thomas Herz. Die Mitgliederversammlung wählte am 31. März 2021 Thomas Herz zum Fraktionsvorsitzenden.
Außerdem wurde ein neuer Vorstand für den Ortsverband DIE LINIKE. Nidda gewählt. Vorsitzende ist Stella Luise Smith, stellvertretender Vorsitzender Thomas Herz, Schriftführer Emir Can Yilmaz und Beisitzer Karl Heinrich Weiß. 
Die Kreisvorsitzende der Wetterauer Linken, Gabi Faulhaber, bedankte sich bei Horst Könnecke und Karl-Heinz Haas für ihre langjährige Vorstandsarbeit. Beide sind froh, dass junge Genossen nun den Ortsverband organisieren möchten und werden sie gerne weiterhin unterstützen.

LINKE 2013   Kopie   Thomas Herz 

Karl-Heinz Hass und Thomas Herz bilden DIE LINKE. Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung.

 

P1020062 small

Der Vorstand des linken Ortsverbandes Nidda:
(von links nach rechts)
Karl Heinrich Weiß,
Emir Can Yilmaz,
Thomas Herz,
Stella Luise Smith

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Horst Könnecke und Karl-Heinz Haas hatten den Ortsverband Nidda gegründet. Sie scheiden aus dem Vorstand aus.

Die Kreisvorsitzende der Linken Wetterau bedankte sich für die langjährige Arbeit. "Es ist schön, dass die jungen Mitglieder weiterhin auf den Rat und die Unterstützung der beiden Genossen zählen können", freut sie sich.   

 

 

 

 

 

 

 

DIE LINKE. wird zukünftig mit zwei Stadtverordneten vertreten sein

DIE LINKE. Nidda hat ein Mandat hinzugewonnen. Dafür danken wir unseren Wählerinnen und Wählern! Gestärkt werden wir die Themen aufgreifen, die in Nidda gern vergessen werden: Bezahlbares Wohnen, ein Nahverkehr in engerem Takt, Klimaschutz vor Ort und soziale Sicherheit. 

Für eine wirksame Strukturpolitk! Das kurbelt die Wirtschaft an und hilft gegen die Krise.

sharepic (87)

Bezahlbare Mieten stehen vorn auf der Agenda!

Die Zeitung der Linken Nidda ist fertig. Wer sie online lesen möchte - bevor sie in Nidda verteilt ist - kann das hier tun: Hier downloaden

 

Linke Listen zur Kommunalwahl am 14. März 2021 sind eingereicht In Nidda ist DIE LINKE. wählbar!

DIE LINKE Nidda hat ihre Liste zur Kommunalwahl 2021 eingereicht. Der Vorsitzende des Ortverbandes, Thomas Herz, freut sich über die Aufstellung der Liste und hofft darauf, dass DIE LINKE. zukünftig mit mehr als einem Abgeordneten in die Stadtverordnetenversammlung gewählt werden wird.

In der Mitgliederversammlung der Niddaer LINKEN berichtete Herz als Stadtverordneter über die parlamentarischen Initiativen der LINKEN. Er musste feststellen, dass gerade bei den Anträgen zur Verbesserung der Infrastruktur jede Zustimmung von CDU und Bürgerliste verweigert wurde. Weder interessierten sich diese Fraktionen für bezahlbaren Wohnraum und den Bau von Sozialwohnungen, noch zeigten sie sich an Themen interessiert wie dem Bau des Ganzjahresbads, der Unterstützung der Demonstration gegen die Schließung des Amtsgerichts und zuletzt der Abschaffung der Straßenbeiträge. Mit fadenscheinigen Argumenten verweigerten sie ihre Zustimmung.
Herz drückte seine Hoffnung aus, dass die Bürgerinnen und Bürger diese negativen Erfahrungen im Gedächtnis behalten und bei der Wahlentscheidung berücksichtigen. Er versicherte: Hier werden die LINKEN nach wie vor bürgerfreundlich agieren.

Die Liste für die Stadtverordnetenversammlung wurde in folgender Reihenfolge aufgestellt:
Thomas Herz, Stella Luise Smith, Viktoria Klaus, Karl Heinrich Weiss, Emir Can Yilmaz, Ina Telva, Sabine Roskoss, Lev Chifrine, Beate Krieck, Barbara Könnecke, Horst Könnecke und Karl-Heinz Haas.

Für den Ortsbeirat Nidda: Thomas Herz, Stella Luise Smith und Ina Telva.

   

Thomas Herz                                                  Stella Luise Smith

    

Viktoria Klaus                                                  Karl Heinrich Weiss

DIE LINKE. Liste zur Kommunalwahl am 14. März 2021 steht.

DIE LINKE. kandidiert für die Stadtverordnetenversammlung Nidda und den Ortsbeirat in der Kernstadt Nidda. 

   

Thomas Herz, Diplomingenieur                          Stella Luise Smith, Studentin

Viktoria Klaus, Studentin
Karl Heinrich Weiss, Politologe
Emir Can Yilmaz, Schüler
Ina Telva, Hausfrau
Sabine Roskoss, Erzieherin
Lev Chifrine, Rentner
Beate Krieck, Wirtschaftskauffrau
Barbara Könnecke, Lehrerin i.R.
Horst Könnecke, Diplom-Volkswirt
Karl-Heinz Haas, Diplom-Verwaltungswirt

 

Ortsbeirat Kernstadt:

Thomas Herz
Stella Luise Smith
Ina Telva

logo-hartz4-hilfe2
Im Notfall: 0176 34682499
(werktags 9 bis 18 Uhr)

Email:

Chor:

220 chor logo

Linksjugend

Download:

sozialkompass Titel 2018 2