Aktuell aus dem Landesverband

  • Umverteilung muss die Antwort sein auf die wachsende Schere zwischen Arm und Reich

    In Hessen gibt es 1400 Einkommensmillionäre, also Menschen, die jedes Jahr über eine Million Euro an Einkommen haben. Gleichzeitig müssen über 500.000 Menschen zu Niedriglöhnen schuften und fast jedes fünfte Kind in Hessen ist von Armut bedroht. Armut und Reichtum sind zwei Seiten derselben Medaille. Notwendig ist die Reichen und Vermögenden endlich wieder stärker zur Kasse zu bitten und an der Finanzierung unseres Gemeinwesens, z.B. für Investitionen in unsere Schulen, zu beteiligen.

  • DIE LINKE unterstützt den Kampf um den Erhalt der Arbeitsplätze bei Siemens in Offenbach

    Der Kahlschlag bei Siemens muss verhindert werden. Die Kolleginnen und Kollegen brauchen eine Beschäftigungsgarantie. Es ist ein riesiger Skandal, dass das Management von Siemens trotz gewaltiger Milliardengewinne an seinen Stellenkahlschlagplänen festhält.

  • EU-Aufrüstung beenden und europäisches Investitionsprogramm in mehr soziale Sicherheit auflegen

    Eine weitere Aufrüstung und Militarisierung der Europäischen Union, wie sie mit dem Beschluss zu einer ‚ständigen militärischen Zusammenarbeit‘ (‚Pesco‘, ‚Europäische Verteidigungsunion‘) angestrebt wird, ist die falsche Antwort auf die tiefe Krise der EU. Notwendig ist vielmehr eine europäische Politik, die sich weltweit für Abrüstung, für friedliche Konfliktlösung und für europaweite Konversionsprojekte einsetzt

Aktuell aus der Linksfraktion im Hessischen Landtag

logo-hartz4-hilfe2
Im Notfall: 0176 34682499
(werktags 9 bis 18 Uhr)

Email: hartz4-hilfe@die-linke-wetterau.de

sozialkompass Titel2

MDL banner

infobrief abonnieren2
240x97mitmachen 04