Niddatal

Am 14. März 2021 DIE LINKE wählen!

DIE LINKE. Niddatal: Großer Bedarf an bezahlbarem Wohnraum

Die Zeitung der Linken Niddatal für die Kommunalwahl am 14. März 2021 ist fertig!
Zehn Kandidat:innen stellen sich zur Wahl. In Kurzform ist das Wahlprogramm abgedruckt.
Wer die Zeitung nicht in seinem Briefkasten vorfindet oder sie gerne vorab lesen möchte, kann das hier online tun. Hier downloaden

 

DIE LINKE. Niddatal kandidiert zur Kommunalwahl am 14. März 2021

Die Mitgliederversammlung der Linken in Niddatal hat eine Kandidat:innen-Liste zur Kommunalwahl aufgestellt. 

Auf den ersten beiden Plätzen kandidieren Reinhard Frische aus Bönstadt und Meike Jockers aus Assenheim. Die folgenden Kandidatinnen und Kandidaten wurden in dieser Reihenfolge gewählt:
Daniel Urban (Assenheim), Sonja Djurovic (Ilbenstadt), Rudi Kreich (Assenheim), Mathias Lenz (Ilbenstadt), Norbert Eidenhammer (Assenheim), Stefan Hemmis (Assenheim), Christa Kreich (Assenheim), Jens Alexander Klietz (Assenheim).

Die Schwerpunkte für die kommunale Arbeit werden derzeit ausgearbeitet. 

    

 

Zeitung für Niddatal - Februar 2020

Hier können Sie die Zeitung online lesen, wenn sie noch nicht in Ihrem Briefkasten war:

Hier downloaden

Gemeinsame Erklärung zum Baugebiet Gollacker

SPD, LINKE und Bürgermeister Dr. Hertel bekräftigen ihre absicht, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

 

Zeitung für Niddatal: Januar 2019

downloaden

logo-hartz4-hilfe2
Im Notfall: 0176 34682499
(werktags 9 bis 18 Uhr)

Email:

Chor:

220 chor logo

Linksjugend

Download:

sozialkompass Titel 2018 2