Linksjugend solid' Wetterau

 

Linksjugend

Die Linksjugend [`solid] Wetterau - Venceremos - ist die Jugendgruppe der LINKEN Wetterau. Als sozialistische Gruppe sind unsere Schwerpunkte neben sozialer Gerechtigkeit und Friedenspolitik auch Antifaschismus und Klimagerechtigkeit.

Politische Bildung, gemeinsame Besuche von Demos, Podiumsdiskussionen und andere politische und kulturelle Veranstaltungen gehören zu unserem Programm. Und wir planen und organisieren gemeinsam das Festival „Rock'n Red"

Wenn du Interesse hast, Dir unsere Gruppe mal anzuschauen oder bei einigen Aktionen mitzumachen, dann melde dich einfach bei uns. Oder komm bei einer unserer Veranstaltungen vorbei. Aktuelle Termine findest du hier.

Kontakt:
Linksjugend solid' Wetterau
Usagasse 23
61169 Friedberg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Weltweiter Klimaprotest: Die Linksjugend Wetterau ist dabei!

Aktiv arbeitet die Linksjugend bei Fridays for Future mit. Wir rufen alle Jugendlichen auf, selbst aktiv zu werden! Es geht um eure Zukunft!

 

Cinema Rouge: Hamburger Gitter

Was sind eigentlich Berufsverbote?

Der Radikalenerlass des Jahres 1972 zielte vordergründig darauf, einen kleinen Kreis von DKP-Mitgliedern aus dem öffentlichen Dienst fernzuhalten. Doch nicht nur eine Minderheit, sondern ein Großteil der damaligen Protestgeneration wurde getroffen und ausgegrenzt.

Es war die sozialliberalen Koalition mit Willy Brandt, die Berufsverbote für kaptialismus-kritische Menschen einführte. Bis Ende der achtziger Jahre mussten sich 3,5 Millionen Bewerber für den öffentlichen Dienst auf ihre Gesinnung überprüfen lassen, rund 10.000 Berufsverbote wurden ausgesprochen.

Axel Seiderer war als Eisenbahner selbst vom Berufsverbot betroffen.

Die Linksjugend solid' Wetterau hat ihn als Diskussionspartner eingeladen. Über Gäste freuen wir uns.
Ein Informationsabend über die Gründe, die zum Radikalenerlass führten und zu den Folgen für die Demokratie.

Freitag, 25. 10. 2019
19.30 Uhr
im Roten Laden
Usagasse 23, Friedberg

Abrüstung und Verbot aller Waffenexporte: Festival "Rock'n Red" der Linksjugend solid' Wetterau fordert Beats statt Bomben!

Am 18. Mai 2019 fand in Friedberg das zweite Fesitval der Linksjugend solid' Wetterau statt.
Der Workshop des Friedensfortschers Johannes Becker aus Marburg fand interessierte Teilnehmer*innen. Wer weiß schon, dass weltweit 1,8 Billionen Dollar (1800 Milliarden!) jährlich für Rüstung ausgegeben werden? Und dass 70% dieser Summe allein von der NATO ausgegeben wird? Noch nie haben Waffen die Welt sicherer gemacht! Aber das Geld, das für Rüstung verpulvert wird fehlt, um dringende Probleme zu lösen: Armut beseitigen, Klima retten, Gesundheitsversorgung ausbauen, Forschung für Umwelttechnik, und vieles mehr.... Lieber hundert Mal erfolglos verhandeln, als einmal schießen!
Auch Poetryslam, Kleidertauschbörse, Essensbuffet und Infostände verschiedener Organisationen fanden Anklang.
Am Abend wurde begeistert getanzt. Vier Bands haben alles gegeben, um das Publikum in Bewegung zu bringen: Systemsprung, Einsneunzig, White Sparrows und Fatzke.
Danke an alle: die Organisator*innen, die Helfer*innen, die Friedensfreund*innen, die Musiker, (leider keine Frauen dabei) und das tolle Publikum!

Festivalmacher*innen

Festivalmacher*innen

   

Friedensworkshop mit Johannes Becker

   

Kleidertauschbörse             Musik, Musik, Musik

 

Es wird wieder gerockt!

Das Rock´n Red der Linksjugend geht in die zweite Runde

Am 18. Mai lädt die Linksjugend [´solid] Wetterau wieder zum „Rock´n Red“- Festival. Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ ein voller Erfolg war, geht es dieses Mal um „Krieg und Frieden“. Mit den Slogans „Punk for Peace“ und „Beats statt Bomben“ soll ein Zeichen gegen Aufrüstung und Kriegstreiberei gesetzt werden. Die Besucher*innen können gegen eine Eintrittsspende am Workshop des Friedensforschers Dr. Johannes Becker teilnehmen, einem Poetry Slam lauschen und sich an der Kleidertauschparty des Unicef Juniorclubs beteiligen. Am Abend beginnt schließlich das musikalische Programm. Mit Fatzke, Systemsprung, den White Sparrows und Einsneunzig spielen 4 herausragende Bands. Einlass ist ab 14:00. Stattfinden wird das Ganze im Junity Friedberg in der Burgfeldstraße 19. Die Veranstalter*innen freuen sich auf eine aufregende Veranstaltung mit spannenden Diskussionen und reichlich Stimmung für den Frieden.

Linksjugend protestiert gegen Biedermänner als Brandstifter

Im ortenberger Bürgerhaus hetzten am Samstag, dem 7. April 2019 AfD-Politiker/innen.
In ihrer kruden Weltvorstellung sind wir in einigen Jahren von Muslimen verdrängt. Deshalb gelte es, gegen die Menschen muslimischen Glaubens zu kämpfen.

Wir haben dagegen protestiert.
Erstens gilt in Deutschland Religionsfreiheit. Zweitens bleibt es das Geheimins der Blaubraunen, wie das mit maximal 6 Prozent muslimischem Bevölkerungsanteil so schnell gehen soll. Ist "Islam" eine Infektionskrankheit?

 

18. Mai 2019: Rock'n Red geht in die zweite Runde

Linksjugend unterstützt Friday for Future

Auch in Friedberg finden Demonstrationen für das Klima statt.

Wer gerne mitmachen möchte, findet die aktuellen Termine auf der facebookseite der Linksjugend solid-Wetterau.

 

Linksjugend unterstützt die Schülerdemo für Vielfalt und gegen Rassismus

Am 30. Januar 2019 demonstrierten 600 Schülerinnen und Schüler in Friedberg für Vielfalt und gegen Rassismus. Die Schülervertretungen organisierten diese Aktion.
Wir von der Linksjugend solid' Wetterau haben diese Demo aktiv unterstützt. Unsere Alternative heißt Respekt und Solidarität. 

 

 

Aktiv gegen Rechts!

665 faschismusstoppen
Die Linksjugend solid' Wetterau auf der Kundgebung gegen den NPD-Bundesparteitag im November 2018.

Wir sind gegen Faschismus und Krieg! Die Wetterau bleibt bunt! Dafür treten wir ein.

665 faschismusstoppen2

Wir kehren den braunen Schmutz aus der Stadt: Aktion am 5. Januar 2019 in Büdingen. Dort fand der Neujahrsempfang der NPD und ein rechtes Rockkonzert statt.

Termine Linksjugend

logo-hartz4-hilfe2
Im Notfall: 0176 34682499
(werktags 9 bis 18 Uhr)

Email: hartz4-hilfe@die-linke-wetterau.de

Chor:

220 chor logo

Download:

sozialkompass Titel 2018 2