Thomas Herz übernimmt den Vorsitz des linken Ortsverbandes

Am 10. November 2017 wählte die Mitgliederversammlung der Linken Nidda den Berufsschullehrer Thomas Herz zu ihrem Vorsitzenden. Stellvertreter ist Karlheinz Weiß und auch Karl-Heinz Haas, der bisherige lanNidda Wechselgjährige Vorsitzende, wird weiterhin dem Vorstand angehören. 

Für DIE LINKE. Wetterau dankte Gabi Faulhaber Karl-Heinz Haas für seine Arbeit. Sie wünschte dem neuen Vorstand eine gute Zusammenarbeit.

Im Rechenschaftsbericht des Vorstands fand die Arbeit in der Stadtverordentenversammlung besondere Beachtung. DIE LINKE. Nidda wandte sich gegen die Streichung des geplanten Ganzjahresbades durch die BürgerListe und die CDU. Ihr Stadtverordneter setzte sich für Sozialen Wohnungsbau in Nidda ein und musste erleben, wie dieser Antrag verzögert wurde. Der am 21. März 2017 gestellte Antrag wurde erst in der Stadtverordnetenversammlung am 7. November 2017 behandelt. Und natürlich von der BürgerListe und CDU abgelehnt. Viele Punkte sind auf der homepage der LINKEN nachzulesen.

Zur Bundestagswahl 2017 warb DIE LINKE. Nidda für ein gutes Wahlergebnis. Auch zwei Veranstaltungen fanden in Nidda statt: Zum einen der Info-Stand auf dem Marktplatz u.a. mit Kandidat Julian Eder und MdB Christine Buchholz, zum anderen der Dämmerschoppen im Bürgerhaus Nidda mit Janine Wissler (Fraktionsvorsitzende DIE LINKE im Hessischen Landtag).

Gabi Faulhaber berichtete von den Aktivitäten der linken Kreisorganisation. Besonders erfreulich ist, dass DIE LINKE. Wetterau zahlreiche neue Mitglieder hinzugewinnen konnte.

 

logo-hartz4-hilfe2
Im Notfall: 0176 34682499
(werktags 9 bis 18 Uhr)

Email: hartz4-hilfe@die-linke-wetterau.de

Chor:

220 chor logo

Linksjugend

Download:

sozialkompass Titel 2018 2