Karben

Karben braucht preiswerten Wohnraum

Statt für mehr Sozialwohnungen zu sorgen, will die Stadt Karben
städtische Wohnungen verkaufen.

In Groß-Karben im Hof des Degenfeldschen Schlosses liegt ein städtischer Wohnblock. Diese Sozialwohnungen würde die Stadt nun gerne verkaufen.
Stadtrat Stein (CDU) rechtfertigte in der Presse den Verklauf. Er sagte, das Schloß und das dazugehörende Umfeld solle zu einem attraktiven neuen Mittelpunkt von Karben werden.

Anscheinend kann sich Stein einen attraktiven Mittelpunkt nur ohne Sozialwohnungen vorstellen.

Weiterlesen: Karben braucht preiswerten Wohnraum

ANTRAG: Arbeit statt Bürgerarbeit vom 31.Mai 2011

behandelt in der Stadtverordnetenversammlung vom 17. Juni 2011

Die Stadt Karben hat vorgesehen 8 Bürgerarbeiter/innen mit je 30 Wochenstunden wie folgt einzusetzen:

  • Fünf Bürgerarbeiter/innen für ein "sauberhaftes Karben", (Müll einsammeln im Stadtgebiet, aber auch Aktionen planen und mitorganisieren)
  • Ein/e Bürgerarbeiter/in als "Flurbegeher" (Kontrollgänge für Straßenreinigung, aber auch in Feld, Flur und Kleingartenanlagen)
  • Ein/e Bürgerarbeiter/in für die Pflege und Öffentlichkeitsarbeit Rosenhang, Klein Karben
  • Ein/e Bürgerarbeiter/in für die Pflege und Öffentlichkeitsarbeit Natur-Erlebnisgarten Rapp's

Dies lehnt DIE LINKE. ab.

Weiterlesen: ANTRAG: Arbeit statt Bürgerarbeit vom 31.Mai 2011

ANFRAGE vom 11. April 2011

behandelt in der Stadtverordnetenversammlung vom 19. Mai 2011
Auf Kreisebene wurde ein Kontingent von 400 Plätzen der so genannten Bürgerarbeit beantragt. Wie viele davon wird die Stadt Karben in Anspruch nehmen und in welchen Bereichen sollen die "Bürgerarbeiter" eingesetzt werden?

Weiterlesen: ANFRAGE vom 11. April 2011

logo-hartz4-hilfe2
Im Notfall: 0176 34682499
(werktags 9 bis 18 Uhr)

Email:

Chor:

220 chor logo

Linksjugend

Download:

sozialkompass Titel 2018 2