Foto: Peter Zeichner.und Gabi Faulhaber (vorne), Anja ElFechtali, Viktoria Klaus - Piratin (hinten)

Fraktion DIE LINKE. / Piraten im Kreistag der Wetterau.


E-Government: Viele Menschen haben keine geeignete digitale Ausstattung

Weiterentwicklung e-Government - Antrag der Koalition aus SPD und CDU
Kreistagssitzung am 20. Februar 2019

Herr Kreistagsvorsitzender, meine Damen und Herren!
Wir möchten nachdrücklich darauf aufmerksam machen, dass die von den Verwaltungen
bereitgestellten Leistungen auch für Menschen ohne Cumputer oder Smartphone genutzt werden.
Sie schreiben in Ihrem Antrag: 
„Die Qualität der Leistungen der öffentlichen Verwaltung soll im Interesse unserer Bürgerinnen und Bürger und der Verwaltung noch weiter verbessert werden.“
Das erfordert unseres Erachtens, dass der Zugang zu den Behörden ALLEN Menschen möglichst barrierefrei ermöglicht wird.
Vielen Menschen erschließen sich schon heute die Formulare nicht, weil sie in verquaster Amtssprache verfasst sind.
Auf jeden Fall brauchen sie einen menschlichen Ansprechpartner. Und sie brauchen jemanden, der ihnen die Formulare übergibt und – wenn nötig – erklärt.
Ein schlanker oder kostengünstiger Service ist für diese Menschen nicht hilfreich. Besonders dann nicht, wenn die elktronischen Geräte fehlen oder uralt sind. Viele können sich die digitale Welt einfach nicht leisten!

logo-hartz4-hilfe2
Im Notfall: 0176 34682499
(werktags 9 bis 18 Uhr)

Email:

Chor:

220 chor logo

Linksjugend

Download:

sozialkompass Titel 2018 2