Foto: Peter Zeichner.und Gabi Faulhaber (vorne), Anja ElFechtali, Viktoria Klaus - Piratin (hinten)

Fraktion DIE LINKE. / Piraten im Kreistag der Wetterau.


Rede zum Antrag der Grünen: Die Wetterau soll Flüchtlinge in Not aufnehmen

Rede zum Antrag der Grünen: Die Wetterau soll Flüchtlinge aufnehmen, die aus Seenot gerettet wurden

 

Kreistagssitzung am 5. September 2018

Herr Kreistagsvorsitzender,
meine Damen und Herren,

DIE LINKE / Piraten unterstützen diesen Antrag der Grünen.
Seit Anfang dieses Jahres sind bereits über 1.500 Menschen auf der Flucht über das Mittelmeer gestorben.
Seenotretter werden kriminalisiert und sind angeklagt. Es ist ihnen verboten Menschen zu retten.
Das können doch nicht die westlichen Werte sein! Das ist eine moralische Bankrotterklärung!
Menschen auf dem Mittelmeer sterben zu lassen, um Europa weiter abzuschotten und politische Machtkämpfe auszutragen, ist unerträglich und spricht gegen jegliche Humanität.
Wir unterstützen diesen Antrag, weil auch der Wetteraukreis ein Zeichen setzen kann gegen das Sterben im Mittelmeer.
Weil im Wetteraukreis Plätze in den Flüchtlingsunterkünften leerstehen, während Flüchtlingen sichere Häfen verweigert werden.
Eine europäische Abschottungspolitik wird sowieso nicht helfen!
Denn Flucht wird es solange geben, solange wir Waffen exportieren, Kriege anheizen und keine gerechten Handelbeziehungen zulassen.
Es ist ein hörbarer Protest, wenn die Wetterau ein sicherer Hafen für Flüchtlinge wird.

logo-hartz4-hilfe2
Im Notfall: 0176 34682499
(werktags 9 bis 18 Uhr)

Email:

Chor:

220 chor logo

Linksjugend

Download:

sozialkompass Titel 2018 2