Foto: Peter Zeichner.und Gabi Faulhaber (vorne), Anja ElFechtali, Viktoria Klaus - Piratin (hinten)

Fraktion DIE LINKE. / Piraten im Kreistag der Wetterau.


Wie werden Ferien-Betreuer/innen bezahlt?

Der Wetteraukreis sucht auf seiner Homepage Betreuerinnen und Betreuer für Sommerfreizeiten 2012.
Gesucht werden engagierte junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die möglichst schon über Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern verfügen, einen Erste-Hilfe-Kurs und eine Rettungsschwimmausbildung absolviert haben und an Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zur Vorbereitung der Freizeit teilnehmen.
Die Fraktion DIE LINKE. bittet darum, folgende Fragen zu beantworten:
1. Wie werden diese jungen Leute für ihre Arbeit vergütet?
2. Wie sind sie versichert?
3. Wer trägt die Verantwortung / hat die Aufsichtspflicht für die Kinder
während der Freizeiten?

 

Was ist daraus geworden?

Bis Mitte Oktober hat der Dezernent Betschel-Pflügel noch nicht geantwortet!
Die Bearbeitungszeit für Anfragen beträgt drei Wochen. Wir haben deshalb bereits zweimal eine Antwort angemahnt. Zum letzten mal am 17. 10. 2012. Sollte auch dieses Mal keine Antwort kommen, müssen wir rechtliche Schritte gehen.

Doch noch eine Antwort:

Es wurde uns mitgeteilt, unsere bisherigen Schreiben seien nicht angekommen.

Am 12. November 2012 antwortete Herr Betschel-Pflügel auf unsereAnfrage wie folgt:

1. Wie werden diese jungen Leute für ihre Arbeit vergütet?

Antwort: "Der Tagessatz der Aufwandsentschädigung beträgt 25,56 Euro."

2. Wie sind sie versichert?

Antwort: "Unfallkasse Hessen über den Wetteraukreis
             Reise-Kranke-, Unfall- und haftpflichtversicherung über den Deutschen
             Ring/Jugendversicherungswerk"

3. Wer trägt die verantwortung / hat die Aufsichtspflcht für die Kinder
    während der Freizeiten?

Antwort: "Die Gesamtverantwortung liegt beim Veranstalter - Wetteraukreis, Fachbereich Jugend, Familie und Soziales, Fachstelle Jugendarbeit. Die Aufsichtspflicht über die jeweilige Teilnahmegruppe obliegt dem eingesetzten Betreuungsteam. Es besteht regelmäßiger Kontakt zwischen dem Betreuungsteam und den hauptamtlichen Mitarbeiter/innen der Fachstelle Jugendarbeit."

 

 

logo-hartz4-hilfe2
Im Notfall: 0176 34682499
(werktags 9 bis 18 Uhr)

Email:

Chor:

220 chor logo

Linksjugend

Download:

sozialkompass Titel 2018 2