Foto: Peter Zeichner.und Gabi Faulhaber (vorne), Anja ElFechtali, Viktoria Klaus - Piratin (hinten)

Fraktion DIE LINKE. / Piraten im Kreistag der Wetterau.


Anfrage: Aktuelle Zahlen bei Sozialleistungen

Die Fraktion DIE LINKE./Piraten stellte am 14. Juni 2016 folgende Fragen:

  1. Wie hoch ist die aktuelle Zahl der Bedarfsgemeinschaften, die im Jobcenter leistungsberechtigt sind?
    Wie hoch ist die aktuelle Zahl der Hilfebedürftigen nach SGB II insgesamt?
    Antwort: 
    Bedarfsgemeinschaften: 8065
    Leistungsbezieher/innen: 15 134
    Stand: 2/2016
  1. Wie hoch ist aktuell die Zahl der Menschen, die Sozialhilfe beziehen?
    Antwort:
    Leistungsbezieher/innen: 3973

    Stand: 5/2016
  2. Wie viele der Sozialhilfeempfänger/innen sind Rentner/innen?
    Antwort:
    Im Bereich Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung bezogen 1736 Personen eine Rente.

    Stand: 12/2015

  3. In wie vielen Fällen wurde im Jahr 2015 und im ersten Halbjahr 2016 das Bildungs- und Teilhaberpaket genutzt? 
    Antwort:
    Im Jahr 2015 wurden 8065 Einzelleistungen in Anspruch genommen. Über die Inanspruchnahme im ersten Halbjahr 2016 kann noch keine Aussage gemacht werden.


  4. Wie hoch beläuft sich das derzeitige Budget für das Bildungs- und Teilhabepaket für den Wetteraukreis?
    Antwort:
    Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket sind zu 100% Bundesleistungen. Sie werden mtl. per Abschlagszahlung erstattet und zum Jahresende spitz abgerechnet. Die aktuelle Zahl beläuft sich auf 83 500 Euro.
  5. Wurde das Wetterauer Budget des Bildungs- und Teilhabepakets 2015 ausgeschöpft? Wenn nicht: zu wie viel Prozent wurde es ausgeschöpft?
    Antwort: Siehe 5
  6. Wie viele Kunden des Jobcenter Wetterau haben aktuell einen 1-Euro-Job? Wie viele im Jahr 2016 / erstes Halbjahr insgesamt? Wie viele in 2015?
    Antwort:
    2015: 349
    1. Halbjahr 2016 liegt noch nicht vor.
  7. Wie viele Kunden des Jobcenters wurden in 2015 sanktioniert?
    Antwort: 983
    Was waren die hauptsächlichen Gründe für Sanktionen?
    Antwort: Meldeversäumnise
    Wie hoch belaufen sich durchschnittlich die Sanktionen?
    Antwort: 133,70 Euro

  8. Wie viele Kunden des Jobecenters Wetterau nahmen in 2015 an Bildungsmaßnahmen teil? Wie viele davon waren Bewerbungstrainings?
    Antwort: 2219


  9. Welche Maßnahmeträger führten diese Bildunsgmaßnahmen durch?
    Antwort: diverse


  10. Wie viele Mietminderungsverfahren hat das Jobcenter in 2015 durchgeführt?
    Antwort: Wird statistisch nicht erfasst.


  11. Wie viele Mitarbeiter/innen arbeiten aktuell im Jobcenter Wetterau? Wie viele davon befristet?
    Antwort:
    181 Vollzeitäqivalente, davon befristet: 18


  12. Gibt es gesondert Mitarbeiter/innen des Jobcenters für die Arbeit mit Flüchtlingen? Wie viele?
    Antwort: Nein


  13. Gibt es verbindliche Absprachen zwischen dem Jobcenter und 
    - dem Wetteraukreis
    - den Städten und Gemeinden
    Antwort: Ja
    über die Anerkennung der Kosten für Unterkunft und Heizung bei Flüchtlingen in Gemeinschaftsunterkünften? Welche Form des Nachweises ist erforderlich?
    Antwort: Mietvertrag
  1. Wie vielen Menschen wurde in 2015 der Strom abgestellt? Wie viele im ersten Halbjahr 2016?
    Antwort: Lässt sich verwaltungsseitig nicht beantworten.


  2. Wieviel Gerichts- und Anwaltskosten hatte der Wetteraukreis in den Jahren 2014 und 2015 im Zusammenhang mit Streitigkeiten nach dem SGB XII zu zahlen?
    Antwort:
    2014: rund 7050 Euro
    2015: rund 5000 Euro 


logo-hartz4-hilfe2
Im Notfall: 0176 34682499
(werktags 9 bis 18 Uhr)

Email:

Chor:

220 chor logo

Linksjugend

Download:

sozialkompass Titel 2018 2