Foto: Peter Zeichner.und Gabi Faulhaber (vorne), Anja ElFechtali, Viktoria Klaus - Piratin (hinten)

Fraktion DIE LINKE. / Piraten im Kreistag der Wetterau.


Wie wird die Bundeshilfe zum home-schooling in der Wetterau eingesetzt?

Anfrage vom 8. Mai 2020
Antwort vom 29. Mai 2020

Sehr geehrter Herr Häuser,

Wir bitten Sie um die Beantwortung der folgenden Fragen:

Union und SPD haben beschlossen, für das sogenannte Home-Schooling zusätzlich
500 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Dieses Sofortprogramm soll Schulen
in die Lage versetzen, bedürftigen Schülerinnen und Schülern einen Zuschuss von
150 Euro für die Anschaffung notwendiger Endgeräte zu gewähren. Denn es wurde jetzt in der Corona-Zeit festgestellt, dass viele Schüler nicht dafür ausgestattet sind,
um an einem digitalen Unterricht teilzunehmen.
Zudem soll auch mit dem Sofortprogramm die Ausstattung der Schulen für das Erstellen der Online-Lehrangebote gefördert werden.
1. Wie werden diese Gelder im Landkreis an Schulen verteilt?
2. Sind die 150 Euro an einzelne Schüler gebunden oder könnte man auch für die Schulen mehr Endgeräte von den Geldern anschaffen und diese verleihen?

Antwort:

Die Fragen werden gemeinsam beantwortet.

Am 18. 5.2020 haben sich Bund und Länder bezüglich des Sofortprogramms geeinigt. Dies ist als Zusatzvereinbarung zum Digigtalpakt vorgesehen, bei dem der Bund 500 Millionen und die Länder 50 Millionenn Euro zur Verfügung stellen.
Nach unseren Informationen arbeitet das Hessische Kultusministerium derzeit an der entsprechenden Umsetzung in Hessen. Daher ist ein Schlüssel für die Verteilung an Schulträger und Schulen zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt.

logo-hartz4-hilfe2
Im Notfall: 0176 34682499
(werktags 9 bis 18 Uhr)

Email:

Chor:

220 chor logo

Linksjugend

Download:

sozialkompass Titel 2018 2